abraham-coilguns splitZwei außergewöhnliche Bands machen gemeinsame Sache. Diese Zusammenarbeit, vom Label als „Ham & Guns" bezeichnet, kommt allerdings nicht von ungefähr, da beide Combos irgendwie im Wust des Bandinzests schon viel untereinander zu tun hatten, nicht nur im musikalischen Sinne. Nun haben sich die COILGUNS spontan mit den Jungs von ABRAHAM zusammen getan, um ein Gemeinschaftswerk der schlechten Laune rauszuhauen; der langen Freundschaft zufolge also eher etwas, was schon lange fällig war. Und so kam diese Split ans Tageslicht, die über 37 Minuten überwiegend extreme und düstere Musik beinhaltet. Dabei geht fast die Hälfte der Spielzeit schon für den einen Song von ABRAHAM drauf, den Rest dürfen die COILGUNS füllen.

Splits sind immer so eine Sache. Kennt man eine der beiden Bands nicht, ist die Kaufentscheidung schwierig, daher sollte die Kooperation weise gewählt sein. Das gelingt auch mit Abstrichen bei diesem Doppelpack, wenn auch ABRAHAM nicht ganz meinen Nerv treffen mit ihrem momentan schwer angesagten modernem Black Metal Einschlag.

COILGUNS gustieren mir da generell eher, wenn auch ihr Faible für sich ständig und langwierig wiederholende Samples und Passagen manchmal das Nervenkostüm schwer strapazieren. Aber ich verneige mich gerne vor Bands, die sich nicht strikt festlegen und einfach das machen, was sie am besten können und auch dementsprechend wollen. Selbst wenn ein Song wie „The Archivist" mit knapp 13 Minuten bei mir irgendwann die Aufmerksamkeit verliert, da er sich in Wiederholungen und Jams dahinzieht, so ist das Gesamtbild dennoch positiv. Man sollte halt nicht allzu engstirnig sein und diese Split mitunter dazu nutzen, auch mal andere Bands mit etwas abweichenden Stilistiken kennen und schätzen zu lernen. (Jochen)


Bewertung: 7 / 10

Anzahl der Songs: 4
Spielzeit: 37:22 min
Label: Hummus Records
Veröffentlichungstermin: 20.09.2014

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015